WARUM IST ERNÄHRUNG SO WICHTIG?

Deinen Hund artgerecht zu ernähren und liebevoll zu halten ist die beste Gesundheitsvorsorge - nicht Chemie und nicht industriell hergestelltes Fertigfutter.

Was wir unseren Hunden zu fressen geben, hat unmittelbaren Einfluss auf die Gesundheit unseres Hundes, aber auch auf sein Wohlbefinden und Verhalten. Schon die Aufzucht des Welpen beeinflusst die Gesundheit des Hundes für den Rest seines Lebens.

Die Futtermittel- und Pharmaindustrie will uns weiß machen, dass nur eine Rundumversorgung mit bestimmten, speziellem Trockenfutter, Medikamenten, jährlicher Impfung und chemischer Entwurmung alle paar Wochen, die Gesundheit unseres Hundes gewährleistet. Warum sind dann aber so viele Hunde chronisch krank? Das dürfte doch eigentlich gar nicht so sein?

Es ist einfach, einen Hund richtig zu versorgen!

 

quitchfidele-hunde-dog-in-field

Schauen wir einfach auf die Natur, als Vorbild für eine artgerechte Fütterung dient ein potentielles Beutetier. Die Natur zeigt uns, wie wir vorgehen sollten: abwechslungsreiches, vielfältiges, frisches Futter, möglichst aus natürlichen Quellen.

Falls die Umsetzung von frischer Fütterung (BARF) mal nicht möglich ist, aus welchen Gründen auch immer, gibt es sehr gute Alternativen seinen Hund trotzdem gut zu ernähren. Man kann z.B. kochen, Vollfleisch-Dosen / Würste füttern oder auch für kurze Zeit ein (kaltgepresstes) Trockenfutter füttern, dann ist es entscheidend auf die Zusammensetzung und die Inhaltsstoffe besonders zu achten und auch sinnvoll  mit Zustätzen zu substituieren.

Ein optimal ernährter Hund wird viel seltener krank.
Ich berate Dich gerne welche Art der Fütterung zu Dir und Deinem Hund passt.